Die Fahrschule
aus Langerringen

Ferienkurse bei Jürgens Fahrschule

Hallo, ich bin Jürgen.

Ich bin seit über 15 Jahren Fahrlehrer und mache Augsburg - Land mobil. Meine Erfahrungen möchte ich an euch weitergeben. Deshalb wurde Jürgen's Fahrschule 2011 in Langerringen gegründet. Lass dich von uns begeistern und motiviert zum Führerschein begleiten. Fahrstunden können auch Spaß machen!

Unsere Fahrschüler kommen aus dem Großraum Augsburg und sind jung oder jung geblieben. Bei der Wahl der richtigen Fahrschule solltest du mehrere Punkte berücksichtigen.

Wir mögen es gerne unkompliziert.

Während der Ausbildung in Theorie und Praxis herrscht bei uns eine lockere, familiäre Atmosphäre.

Wer entspannt ist, kann Neues besser aufnehmen und verarbeiten und lernt darum leichter.

Denn Euer Erfolg ist unser Erfolg.

Lern die Arbeitsweise deiner Fahrschule und deines Fahrlehrers kennen, indem du einen Probeunterricht besuchst, oder bei einer Fahrstunde mitfährst.

Denn nur wer sich wohl fühlt lernt schnell und spart dadurch Geld!

Kommen Sie einfach in unseren modernen und hellen Fahrschulräumen in Langerringen vorbei.

Zu unseren Bürozeiten von Montag bis Donnerstag jeweils von 17:00 – 19.00 Uhr bieten wir Ihnen freundliche und kompetente Beratung zu allen Fragen „Rund“ um Ihre Fahrschulausbildung in Langerringen. Die Ausbildung in Theorie findet in unseren Räumen in der Hauptstraße 21 im 1. Stock in 86853 Langerringen jeweils Montag und Mittwoch von 19:00 – 20:30 Uhr in netter und freundlicher Atmosphäre statt. Wir versuchen auf unserer Homepage so viele Fragen wie möglich zu beantworten. Sollten Sie weitere Fragen haben, rufen Sie einfach an, oder schreiben Sie uns eine E-Mail! Viel Spaß bei Eurer Führerscheinausbildung wünscht das Team von Jürgen’s Fahrschule.

Bei der Wahl Deiner Fahrschule solltest Du mehrere Punkte berücksichtigen.

Die Kosten richten sich nach der Gesamtzahl der Übungsstunden, die ein Fahrschüler benötigt.

Die Stundenanzahl ist abhängig von der

Lernfähigkeit und der Kenntnisse des Fahrschülers

Freude am Fahren und der Motivation des Fahrschülers

guten Atmosphäre in der Fahrschule

Kompetentz des Fahrlehrers

Lerne die Arbeitsweise Deines Fahrlehrers und Deiner Fahrschule kennen. Besuche einen Probeunterricht oder fahre bei einer Fahrstunde mit.

Wohlfühlen und Geld sparen!

Melde Dich zu einem Beratungsgespräch an, lerne uns kennen und Du bekommst ausführliche Informationen zu unseren Preisen.

Direkteinstieg ab 25 Jahre für Krafträder mit und ohne Beiwagen über 25 kW (34 PS) oder einer Leermasse von weniger als 6,25 kg pro kW.

Krafträder mit und ohne Beiwagen bis max. 25 kW (34 PS) und einer Leermasse von mindestens 6,25 kg pro kW, (nach 2-jähriger Fahrpraxis ohne weitere Ausbildung und Prüfung unbegrenzt)

Leichtkrafträder max. 125 ccm Hubraum, max. 11 kW Motorleistung. Inhaber der Fahrerlaubnis-Klasse A1 dürfen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres nur mit Leichtkrafträdern fahren, deren bauartbestimmte Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h gedrosselt ist.

Kraftfahrzeuge ausgenommen Krafträder bis 3,5 t zulässiger Gesamtmasse und Anhänger bis 750 kg zulässiger Gesamtmasse bzw. Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse, wenn die zulässige Gesamtmasse des Anhängers nicht größer ist als die Leermasse des Zugfahrzeugesund die Summe der zulässigen Gesamtmassen von Zugfahrzeug und Anhänger nicht größer ist als 3,5 t

Kraftfahrzeuge der Klasse B, mit Anhängern mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg (ausgenommen die in Klasse B fallenden Fahrzeugkombinationen).

(Moped, Mokick bis max. 50 ccm und max. 45 km/h) Kleinkrafträder und Fahrräder mit Elektromotor oder Hilfsmotor bis 50 ccm Hubraum und einer bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h

Maximal 25 km/h bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit, einsitzig, Elektro- oder Verbrennungsmotor bis 50 ccm Hubraum

Das Wichtigste rund um das BF 17

Begleitetes Fahren mit 17, so heißt der Führerschein mit 17 offiziell. 2004 erstmals in Niedersachsen und 2005 auch in Bayern eingeführt, gibt es das BF 17 seit 1. Januar 2008 auch in Baden-Württemberg. Für viele Jugendlich ist das BF 17 der Renner.

Hier finden Sie die wichtigsten Infos im Überblick:

Die junge Fahrerin/der junge Fahrer

ab einem Alter von 16 ½ Jahren kann man die Zulassung zum BF 17 beantragen und die Ausbildung absolvieren

theoretische Prüfung frühestens drei Monate vor dem 17. Geburtstag, praktische Prüfung frühestens einen Monat vorher

nach bestandener Prüfung gibt es keinen Kartenführerschein, sondern eine Prüfbescheinigung; damit beginnt auch die zweijährige Probezeit

gefahren werden darf nur mit Begleitperson und nur in Deutschland

das BF 17 ist für die Klassen B (Pkw) oder BE (Pkw mit Anhänger) möglich - automatisch eingeschlossen sind die Klassen L (Traktor), M (Moped, Mokick) und S (Trike, Quad)

zum 18. Geburtstag kann die reguläre Fahrerlaubnis beantragt werden, dann erhält man den Kartenführerschein

Die Begleitpersonen

es können mehrere Begleiter eingetragen werden (nicht nur die Eltern)

die Begleiter müssen mindestens 30 Jahre alt sein und seit mindestens fünf Jahren den Führerschein Klasse B (Pkw) besitzen

maximaler Eintrag im Verkehrszentralregister in Flensburg von 3 Punkten

ab einer Blutalkoholkonzentration von 0,5 Promille darf nicht mehr begleitet werden

Euer Jürgen